Warum Empfehlungsmarketing?

empfehlungsnetzwerk-mund-zu-mund

Warum Empfehlungsmarketing?

Empfehlungsmarketing ist aus der Geschäftswelt im Prinzip nicht mehr wegzudenken. Ist es doch ein gewichtiges Instrument zur Neukundengewinnung. Dieses funktioniert regelmäßig durch eine geeignete Mundpropaganda und vor allem durch gute Bewertungen sowie Referenzen seitens Kunden und Mitunternehmern.

Empfehlungsmarketing und seine Umsetzung

Dieses Empfehlungsmarketing lässt sich am effektivsten durch eine geeignete Präsentation realisieren, d. h. durch eine Plattform auf der der Unternehmer sich und sein Unternehmen nebst seinem betrieblichen Knowhow präsentieren kann. Auf diese Weise werden Kontakte zu anderen Unternehmen geschaffen, bis sich ein digitales oder reales Netzwerk gleichgesinnter Unternehmer geschaffen hat. Empfehlungsmarketing beinhaltet zudem, dass sich die einzelnen Mitglieder dieses Netzwerkes zum Zwecke eines positiven Erfahrungsaustausches zu regelmäßigen Treffen zusammenfinden. Die Zielsetzung eines Empfehlungsmarketings ist vielfältiger Natur. Der einzelne Unternehmer gelangt so zu einem näheren Kontakt zu anderen Unternehmern. Diese können ihm bei der täglichen Arbeit hilfreich sein. Ein ständiger unmittelbarer Kontakt zu anderen Unternehmern schafft neue Entwicklungsmöglichkeiten; der einzelne Unternehmer profitiert so von der Erfahrung seiner Kollegen. Nicht hoch genug einzuschätzen ist die Möglichkeit des Aufbaus eines sog. Vertriebskanals, um neue Kunden zu akquirieren. Dies funktioniert effektiv über gezielt ausgesprochene Empfehlungen. Das Credo lautet hier: Mehr Umsatz durch neue Kontakte. Empfehlungsmarketing will aber noch mehr. Jedes einzelne Unternehmen hat seinen eigenen Charakter. Entsprechend sehen auch die Empfehlungsstrategien für die einzelnen Unternehmen aus. Diese sind unternehmerbezogen zu definieren und effektiv umzusetzen.

Die Funktionsweise

Das Ganze funktioniert dann, wenn der jeweilige Unternehmer ein hohes betriebliches Niveau hält. Seine Tätigkeit hat dauerhaft auf einem guten Preis –und Leistungsverhältnis zu stehen. Stimmen diese Eingangsvoraussetzungen, hat der Unternehmer also die erforderliche Überzeugungsarbeit geleistet, dann folgen auch die entsprechenden Empfehlungen. Der Ausspruch gegenseitiger Empfehlungen setzt somit auch im Sinne der neu zu gewinnenden Kunden eine hohe Professionalität voraus. Hilfestellung bieten hier die regelmäßigen Treffen oder auch Workshops. Diese helfen insbesondere dem neuen Mitglied, sich professionell zu präsentieren und zu kommunizieren. Dies gilt natürlich auch im Verhältnis zu einem Kunden. Neben den Unternehmenspartnern sind es selbstverständlich auch viele Kunden, die das eigene Unternehmen positiv weiter empfehlen können. Das Empfehlungsmarketing muss somit also auch auf die richtige Ansprache des Kunden ausgerichtet sein, damit dieser als Empfehlender in Betracht kommen kann. Als multifunktionales Medium wirkt hier natürlich das digitale Netz. Eine einfache Möglichkeit des Empfehlungsmarketing ist hier beispielsweise das Schreiben von Fachartikeln oder Aufsetzen von positiven Erfahrungsberichten über einen anderen Unternehmer. Die eigenen Produkte sollen hierbei natürlich auch an passender Stelle erwähnt werden, aber nur beiläufig. Man bedenke, dass guter Content sehr schnell verbreitet werden kann. Fachliche Kompetenz spricht sich somit schnell rum. Wie die richtige Zielansprache funktioniert, ist im Rahmen des Empfehlungsmarketings jederzeit erlernbar, wobei auf die entsprechende Erfahrungen der anderen Unternehmer zurückgegriffen werden kann. Durch ein Engagement im sozialen Netzwerk können der einzelne Kunde als auch der Mitunternehmer zu einem effektiven Werbeträger umfunktioniert werden. Ein weiterer Aspekt darf nicht übersehen werden: Diese Werbung kostet im Prinzip nichts. Die Zeit für die regelmäßigen Treffen mit gleichgesinnten Unternehmern zum Zwecke der Steigerung der Effizienz derartiger Werbemaßahmen zur Neukundengewinnung stellt hingegen eine wertvolle Investition dar.

Fazit: Die Frage nach dem “Warum” des Empfehlungsmarketings lässt sich letztendlich leicht beantworten. Es dient der Festigung des eigenen wirtschaftlichen Standorts durch Neukundengewinnung, indem die eigenen Kompetenz sachlich über die üblichen Medien und bei regelmässigen Treffen mit anderen Unternehmern verbreitet wird, wobei in Folge der ständigen Rückkopplung mit gleichgesinnten Unternehmern dieser Effekt noch verstärkt wird.